Gedichte über den Frühling - Die Tulpe

Liebe Besucher,

Gedichte über den Frühling wie zum Beispiel das über die Tulpe, kannst du bei uns ganz schnell und übersichtlcih finden. Wunderschöne Werke, vom bekannten Klassiker bis hin zu ganz neuen Frühlingsgedichten ist alles dabei.Stöbere in der Frühlingsgedichteübersicht und finde deinen Favoriten heraus.

Frühlingsgedichte können für Vorfreude auf den Frühling sorgen, die Sehnsucht nach den ersten warmen Sonnenstrahlen, den ersten Blümchen des Jahres, zwitschernden Vögeln und summenden Bienen...

PS: Als Tipp für euch, druckt euch hier einfach eines der Gedichte über den Frühling aus, sofort und kostenlos!

Viel Freude damit wünscht euch

das Osterseite.net Team!

Gedichte über Frühling

Die Tulpe

Dunkel
war alles und Nacht.
In der Erde tief
die Zwiebel schlief,
die braune.

Was für ein Gemunkel,
was für ein Geraune,
dachte die Zwiebel,
plötzlich erwacht.
Was singen die Vögel da droben
und jauchzen und toben?

Von Neugier gepackt,
hat die Zwiebel einen langen Hals gemacht
und sich geblickt
mit einem hübschen Tulpengesicht.

Da hat ihr der Frühling entgegen gelacht.

(Josef Guggenmos)

Hier gelangt ihr zur Übersicht der Frühlingsgedichte.

Hier gelangt ihr zur Übersicht der Ostergedichte.

Zu guter Letzt:

Danke für dein Interesse an den Gedichten über Frühling und deinen Besuch auf unserer Seite. Wir freuen uns, wenn du wieder einschaust. Kennst du noch weitere Frühlingsgedichte, dann schreibe uns einfach über unser Kontaktformular.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.